CHANSONS   ALTERNATIVES

    Musik

    Fotos

    • amalia_chikh_fete_de_la_musique
      Fête de la Musique, Foto: Benjamin Renter
    • CD-Cover Bild, Foto: Bemjamin Renter
    • amalia_chikh_potsdamer
      Fotos Session am Potsdamer Platz, Foto: Benjamin Renter
    • amalia_chikh_lagari
      Lagari
    • Koffer Bar
    • Prachtwerk
    • Alter Roter Roewe Rein

    Videos

    Über misch

    Es hat nicht nur ein bisschen was von Loriot, wenn Amalia Chikh vor einem Straßencafé zwischen Spreeufer und Berliner Ensemble, dem einstigen Brecht-Weigel-Theater am Schiffbauerdamm, – oder woauchimmer am Klavier sitzt, dieses stakkatoverliebt wie Regina Spektor bearbeitet und auch ähnlich grotesk-schön ins Mikrofon singt.

    Es ist wahr: Vergleiche sind nicht nur so unnötig wie Ironie überbewertet. Die ganze Chose gehört schließlich einem Genre an, das nach über 100 Jahren bereits unter die Untoten gegangen ist: Chanson. Und dann auch noch mit tatsächlich waschechtem französischem Akzent. In deutscher Sprache, wohlgemerkt, was das hiesige Publikum, oder vielmehr dessen Humor, auf eine Probe stellt. Denn sie ist nicht gefällig, eher gewitzt, und hat Witz. Sehr fein in der Dramaturgie, liefert Amalia Chikh eine minimalistische und trotzdem arg berührende Show, die garantiert alle Spießer verschreckt. Konsequent heißt ihr erstes Album: Isch bin jetzt ein Superstar.

    Ein Lied über die Liebe zu Modelleisenbahnen und Briefmarken ist wahrhaftig nur die Spitze eines langsam schmelzenden Eisbergs. Mit dem Anti-Liebeslied Ich liebe Dich nicht enthält das Programm quasi Explicite Lyrics – und überhaupt ist elterliche Begleitung in eine Vorstellung sehr empfehlenswert. Die Falte lädt zu bestenfalls wechselseitigem Mitgefühl ein, während ein ganz besonders munter machendes, gar befreiendes, Lebenslust entfaltendes Lied nur darauf wartet, in den Grübchen Ihrer Lachfalten unerbittlich weiterzugraben. Vergnügliche Verhaltenskritik in dreiminütigen Dosen, spielt sie fröhlich-freie Rhythmuswechsel, wenn nicht im Rhythmus des Lachens selbst, ja, fast schon Musik-Comedy – das ist Amalia Chikh

    Konzerte

    2017

    21 Juni, 17 Uhr, Ganymed Berlin

    29. März, 20:00 Uhr, Theater X

    28. Jan., 20:00 Uhr, Grüner Salon, Salon Chanson

    18. Jan., 20:30 Uhr, Mastul

    Vergangen

    Bei Ernst, Berlin

    48 Neukölln, Alter Roter Loewe rein, Berlin
    Fête de la Musique, Evang. Kirchengem. Martin Luther, Berlin
    Koffer-Bar, Berlin

    Berlin Music Commission, Berlin

    Karneval der Kulturen, Berlin

    Froschkönig, Berlin

    Noch besser leben,  Leipzig

    Corbo, Berlin

    Ufer Café, Berlin

    Café Bilderbuch, Berlin

    Kugelbahn, Berlin

    Le Limonaire, Paris

    Centre Français, Berlin

    Le Kibélé, Paris

    Kontakt

    Booking

    isch@amaliachikh.de

    Impressum:

    Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Amalia Chikh

    Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Nutzungshinweis: Die auf diesen Internetseiten enthaltenen Texte, Bilder, Videos und anderen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur zum persönlichen Gebrauch verwendet werden. Eine Vervielfältigung, Weitergabe, Verbreitung oder Speicherung ist nicht gestattet.